Spirit Voices

Adventskalender statt Adventskonzerte 

 

Leider müssen auf Grund der aktuellen Corona-Situation unsere schon zur Tradition gewordenen Adventskonzerte entfallen. Um aber nicht ganz taten- und teilnahmslos die Zeit vergehen zu lassen, wollen wir an dieser Stelle einen Adventskalender anbieten. 

Hier gibt es einen kleinen Vorgeschmack:

Adventskalender 2020 von Spirit Voices

05.12.2020

Lied: Ein Licht in dir geborgen

 

So wie die Nacht flieht vor dem Morgen,

so zieht die Angst aus dem Sinn,

so wächst ein Licht in dir geborgen,

die Kraft zum neuen Beginn.

04.12.2020

Lied: The Rose

Habt ihr euch heute schon Barbara-Zweige ins Haus geholt?

 

Hier gibt es unsere Übersetzung des Liedtextes:

The Rose (Amanda McBroom)

Manche sagen, die Liebe ist ein Fluss,

der das zarte Schilf erdrückt.

Andere meinen, die Liebe ist eine Klinge,

die die Seele tief verletzt.

Wieder andere sagen, die Liebe ist Hunger der Seele,

eine tiefe, verlangende Sehnsucht.

 

Ich sage, die Liebe ist eine Blume,

und du, sie ist nur Samen.

 

Es ist das Herz, das Angst vor der Enttäuschung hat,

das nie zu tanzen lernt.

Es ist der Traum, der das Erwachen fürchtet,

der niemals in Erfüllung geht.

Es ist der, der sich nie annehmen lassen will,

der auch nicht geben kann,

und es ist die Seele, die fürchtet unterzugehen,

die niemals lernt zu leben.

 

Wenn die Nacht nur Einsamkeit brachte, der Weg zu lang erschien

und du denkst, die Liebe ist nur für die Glücklichen und Starken da,

dann denke daran:

 

Im Winter liegt der Samen tief unter dem bitterkalten Schnee,

doch im Frühling wird er durch die wärmende Liebe der Sonne zur Rose.

03.12.2020

Lied: Suchen und fragen

Unser heutiges Lied passt zum Advent als Zeit der Vorbereitung, des Suchens und Fragens, des Glaubens und gegenseitigen Vertrauens, des Hoffens und des Planens. Wir wünschen euch Zeit und Muße für neue und bereichernde Gedanken und Ideen.

02.12.2020

01.12.2020

Text: Advent

 

Burggrub heißt von vorne gelesen ebenso wie von hinten gelesen: Burggrub.

Bei Anna ist es auch so.

Aber bei den meisten Namen und Begriffen oder gar Gedankengängen ist es anders:

Da kommt es auf die Perspektive an, wie man an die Sache herangeht, oft auch, wie man an die Sache herangehen will.

 

Hören wir, wie IRIS MACKE  im KALENDER „DER ANDERE ADVENT 2018“  diese Problematik beim Begriff „Advent“ angeht... oder vielleicht noch besser: Lesen wir nach!

30. 11.2020

Lied: Love Shine A Light

 

Mit diesem schwungvollen Lied starten wir in die neue Woche, die erste des Advent 2020.

 

Lasst die Liebe ein Licht in unserer Welt sein, denn Liebe, Licht und Freude bedingen einander - in deinem Herzen, deinen Träumen, deiner Arbeit - bei allen Menschen - auf der ganzen Welt.

29. 11.2020   1. Adventssonntag

Gemeinsames Lied: Wir sagen euch an den lieben Advent

 

Sehet, die erste Kerze brennt!

So starten wir unseren Adventskalender mit diesem gemeinsamen Lied.

 

Wir wünschen Euch und Ihnen einen schönen 1. Advent!

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

Wir wünschen viel Freude beim Durchstöbern und würden uns freuen, Sie bei einem unserer nächsten Konzerte begrüßen zu dürfen.

Unsere zweite CD ist da!

In folgenden Geschäften bzw. Einrichtungen steht sie bereit:

The Rose (Amanda McBroom)

Manche sagen, die Liebe ist ein Fluss,

der das zarte Schilf erdrückt.

Andere meinen, die Liebe ist eine Klinge,

die die Seele tief verletzt.

Wieder andere sagen, die Liebe ist Hunger der Seele,

eine tiefe, verlangende Sehnsucht.

 

Ich sage, die Liebe ist eine Blume,

und du, sie ist nur Samen.

 

Es ist das Herz, das Angst vor der Enttäuschung hat,

das nie zu tanzen lernt.

Es ist der Traum, der das Erwachen fürchtet,

der niemals in Erfüllung geht.

Es ist der, der sich nie annehmen lassen will,

der auch nicht geben kann,

und es ist die Seele, die fürchtet unterzugehen,

die niemals lernt zu leben.

 

Wenn die Nacht nur Einsamkeit brachte, der Weg zu lang erschien

und du denkst, die Liebe ist nur für die Glücklichen und Starken da,

dann denke daran:

 

Im Winter liegt der Samen tief unter dem bitterkalten Schnee,

doch im Frühling wird er durch die wärmende Liebe der Sonne zur Rose.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Josef Rebhan