Spirit Voices

Die Songs gingen unter die Haut

BENEFIZKONZERT Der Chor „Spirit Voices“ sang sich in der Kronacher Stadtpfarrkirche in die herzen der Zuhörer, die der Aktion „1000 Herzen“ am Ende 1420 Euro spendeten.

 

Kronach — „Öffne die Augen meines Herzens“. So wie dieser Titel gingen alle Songs von „Spirit Voices“ am Sonntag in einem Benefizkonzert in der Stadtpfarrkirche St. Johannes der Täufer den Zuhörern unter die Haut und berührten mit wohltuenden Stimmen und Klängen die Herzen der Zuhörer.

Liebe, Vertrauen, Freiheit, Toleranz, Glaube, Kraft und Hoffnung – die Begeisterung für diese frohe Botschaft des Chores wurde dem Publikum musikalisch spürbar gemacht. Einfach begeisternd und mitreißend die Auswahl an Liedern und Texten, die „Spirit Voices“ unter Leitung von Georg Kestel und Andrea Hart im vollbesetzten Gotteshaus den faszinierten Zuhörern aus ihrer neuen CD „Neue Wege“ präsentierte. Der beliebte Chor zog wieder die Zuhörer in Massen an. So war die Stadtpfarrkirche schon lange vor Konzertbeginn voll besetzt, so dass noch Stühle vom Katholischen Pfarrzentrum geholt werden mussten. „Spirit Voices“ („Stimmen des Geistes“) begeistern seit 1991 die Zuhörer und haben sich dank ihres großartigen abwechslungsreichen Repertoires eine große Fangemeinde ersungen. Der Chor singt aber nicht nur für Generationen und zeigt seine Qualität nicht nur mit den schönen Stimmen, sondern steht auch für Kontinuität und Treue der Chormitglieder. Generationenübergreifend singen Opas und Omas mit ihren Enkeln im Chor.

Beispielgebend dafür ist die Familie Josef Rebhan, die dem Chor von Beginn angehört, und deren beide Enkelkinder, Emma Heinz (mit 7 Jahren jüngste Interpretin) und Lukas Heinz (14 Jahre, Gitarre) schon den Chor mit ihren Beiträgen bereichern. Vom ältesten Chorsänger, Karl-Heinz Förtsch, bis zur jüngsten Sängerin, Emma Heinz sind es 63 Jahre Altersunterschied.

 

Alle haben Freude am Singen

Keinen Unterschied gibt es in der Begeisterung im Spaß und an der Freude am Singen, alle haben das gleiche Ziel vor Augen, nämlich anderen Menschen, mit ihrem harmonischen Gesang in vier Stimmlagen, große Freude zu bereiten, was gelingt und daher auch die Zuhörer anzieht.

Sozusagen das Sahnehäubchen und die Krönung dieses außergewöhnlichen Konzertes bildeten die Soli von Monika Urban (von Kindheit an ist sie nun auch schon über 25 Jahre Chormitglied) mit ihrer zauberhaften Sopranstimme („Fly with me“) und von Chorleiter Georg Kestel mit dem lange nachklingenden Gebet an Gott dem Herrn „My sweet Lord“, dem gefühlvollen zu Herzen gehenden Lied „Open the eyes of my heart“, dem Gospel Song „Oh happy day“ (Oh fröhlicher Tag). Zum Finale erhoben sich nochmals alle Stimmen zu dem melancholischen Auszug aus dem Musical „Hinterm Horizont“.

 

Es war ein Super-Konzert, davon schwärmte nicht nur „1000 Herzen“-Initiator Gerhard Burkert-Mazur, sondern auch alle Zuhörer, die aus dem gesamten Frankenwald und sogar aus dem Landkreis Lichtenfels angereist waren und mit lang anhaltendem Beifall dankbar ihre Begeisterung kund taten. Der Eintritt war frei.

Die freiwilligen Spenden ergaben den stattlichen Betrag von 1420 Euro, der voll zugunsten der Benefizaktion „1000 Herzen für Kronach“ übergeben wurde. Die Organisation hilft damit Not leidenden Menschen in Stadt und Landkreis Kronach.

 

Die CD „Neue Wege“ ist in mehreren Geschäften in der Stadt Kronach und Stadtteilen und in den Gemeinden Stockheim und Pressig sowie Marktrodach und Steinwiesen erhältlich.

 

Der Chor wird wieder zu hören und zu sehen sein bei

zwei Adventskonzerten

am Sonntag, 1. Dezember, in der Kirche Reitsch und

am Sonntag, 8. Dezember, in der Kirche in Oberrodach.

 

Copyright © Mediengruppe Oberfranken GmbH & Co. KG

Unsere neue CD ist da!

In folgenden Geschäften bzw. Einrichtungen steht sie bereit:

Das Bild aus Neue Presse Coburg - Kronach v. 05.05.2019 zeigt Spirit Voices

beim Abschlusskonzert zur Nacht der Kirchen in der Stadtpfarrkirche

anlässlich von "Kronach leuchtet" 2019.

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Chores "Spirit Voices" aus der Pfarrei Glosberg/Kronach. Die Seite befindet sich weiterhin im Ausbau und wird nach und nach mit Informationen, neuen Terminen und Bildern bestückt! Wir wünschen viel Spaß beim Durchstöbern und würden uns freuen, Sie bei einem unserer nächsten Auftritte begrüßen zu dürfen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Josef Rebhan